Willkommen

UserName:

Passwort:


Angemeldet bleiben!

[ Registrieren ]
[ Passwort Vergessen? ]


Online
Gäste: 6
Mitglieder: 0
Auf dieser Seite: 1
Mitglieder: 1135, neuestes: BackSmith

Das Zuchtziel...


...oder besser die Zuchtziele, denn heute wird l?ngst nicht mehr in nur eine Richtung gez?chtet. Die einen schw?ren auf den guten alten "barocken" Typ andere auf den modernen "sportlichen", daneben gibt es noch die "Knabstrupper-Ponies".

Der barocke Typ, wohl am meisten verbreitet, stellt die urspr?ngliche Form des Knabstruppers da. Die Gr??e des barocken Typs liegt zwischen 1,48 und 1,60 m. Er ist im Fundament stark, trocken mit ausgepr?gten Gelenken. Er hat gut geformte harte Hufe. Der Kopf ist nicht zu lang und kr?ftig, wobei leichte Ramsnasigkeit rassetypisch ist. Der Hals ist ebenfalls kr?ftig und gut bemuskelt mit verh?ltnism??ig hoher Aufrichtung. Eine breite Brust und ein nicht zu langer R?cken mit gut abgerundeter Kruppe und eine ausgepr?gte Bemuskelung mu? vorhanden sein. Der Bewegungsablauf ist leicht, frei getragen und etwas kniehoch. Im Reit-, und Fahrsport zeichnet sich der Knabstrupper besonders aus. Auch als Voltigierpferd, wegen seiner Gelehrigkeit und seines umg?nglichen und freundlichen Charakters.

Der sportliche Typ, erst in den letzten Jahren aufgekommen, entspricht in seiner Form den bekannten Warmblutrassen. Dieses liegt nicht zuletzt daran, dass er durch einkreuzen eben dieser Rassen entstanden ist und weiterhin veredelt wird. Er ist meist etwas gr??er als der barocke Typ und seine Bestimmung liegt im Turniersport, z.B. Dressur oder Springen.

Die Knabstrupper-Ponies, entsprechen in ihrer Form einem der vorgenannten Typen, sind allerdings kleiner als 1,48 m.

Allen gemeinsam sind die vielen unterschiedlichen Farbvarianten die eine der auff?lligsten Besonderheiten des Knabstruppers darstellen und der allseits so beliebte ausgeglichene Charakter.

Datum / Uhrzeit
 


Zähler
Heute: 2 (unique:1)
Gesamt: 228045951 (unique:227825703)
Rekord: 60869 (unique:60821)

Suchen Knabstrupper.de


Termine